Aus Tradition dem Fortschritt verpflichtet

Die SHW Casting Technologies entstand aus den Gießereiaktivitäten der Schwäbischen Hüttenwerke. Damit trägt sie eine Jahrhunderte lange Tradition erfolgreich weiter. Die Wurzeln der Eisenerzeugung gehen zurück bis in das Jahr 1365, als Mönche in der Schwäbischen Alb mit der Eisengewinnung begannen.

Das Traditionsbewusstsein der Firma findet sich auch wieder im Firmenlogo, welches die württembergische Königskrone und das Gründungsjahr 1365 beinhaltet.
Geschichte der SHW CT

Heute besteht die SHW CT aus den Werken Aalen-Wasseralfingen, Königsbronn und Torrington (USA). Durch konsequentes Investieren in Produkte für Wachstumsmärkte (z. B. Großmotoren) hat sich die Firma eine führende internationale Position auf dem Markt für handgeformte Großgussteile erarbeitet. Die im Werk Königbronn hergestellten Papierkalanderwalzen nehmen mit ihrer hervorragenden Präzision einen Spitzenplatz in der weltweiten Papiererzeugung ein. Das Werk Torrington in Connecticut (USA) betreibt Walzenservice für Papierkalanderwalzen im nordamerikanischen und kanadischen Markt. Damit besitzt die SHW Casting Technologies ein ausbaufähiges Standbein auf dem amerikanischen Markt.